• Uni Graz
  • Resowi
  • Oberlandesgericht
  • BG West
Grazer Juristische Gesellschaft

"Überwachung Neu" - 5.12.2018

von Univ.-Prof. Hon.-Prof. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf


Univ.-Prof. DDr. Günther Löschnigg, Univ.-Prof. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf, Univ.-Prof. Dr. Hannes Schütz

Das Strafprozessrechtsänderungsgesetz 2018 brachte neue Überwachungsmaßnahmen, die teilweise bereits in Kraft getreten sind (zB Postbeschlagnahme neu), teilweise erst im Jahr 2020 als Überwachungsinstrument zur Verfügung stehen werden wie die Überwachung verschlüsselter Nachrichten. Der Vortrag beleuchtete, in welchen Konstellationen die neuen Ermittlungsmethoden zur Anwendung kommen könnten und ob die neuen Instrumente den in sie gesetzten Erwartungen gerecht werden können.

 

Susanne Reindl-Krauskopf wurde 2010 als Professorin an das Institut für Strafrecht und Kriminologie der Wiener Universität berufen und war von 2010 bis 2014 Vizedekanin der Wiener Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Sie ist wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Honorarprofessorin an der University of Queensland in Brisbane/Australien, Mitglied im Weisungsrat beim Bundesministerium für Justiz, Leiterin des ALES-Austrian Center for Law Enforcement Sciences sowie Leiterin des Instituts für Strafrecht. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen vor allem die Themen Strafverfolgung und Grundrechtsschutz, Aufgaben und Verantwortungsbereiche von Polizei und Justiz in der Strafverfolgung, Computer- und Internetstrafrecht sowie ausgewählte Bereiche des Wirtschaftsstrafrechts, zB Korruptionsstrafrecht, Sozialbetrug, kriminelle Organisation.

 

Einladung


gehostet durch Uni Graz