• Uni Graz
  • Resowi
  • Oberlandesgericht
  • BG West
Grazer Juristische Gesellschaft

Vortrag „Das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz - maßgebliche Inhalte und (kritische) Sonderfragen“ - 19.11.2014

von FH.-Prof. Mag. Dr. Werner Hauser


(FH-Prof. Hauser)

(Prof. Löschnigg, Wilma Hauser, Bakk., FH-Prof. Hauser)

Prof. Hauser gab in seinem Vortrag zunächst einen gerafften Überblick zur Genese und zu den maßgeblichen Inhalten des HS-QSG, das im Jahr 2011 erlassen wurde und als „zentrale Qualitätssicherungsnorm“ für den gesamten postsekundären Bildungsbereich (Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten sowie Pädagogische Hochschulen) gilt. In weiterer Folge wurden inhaltliche und systematische Schwächen des HS-QSG thematisiert bzw reflektiert.

  

Prof. Hauser studierte Rechtswissenschaften in Graz und ist seit 1998 als Fachhochschul-Professor für öffentliches und privates Wirtschaftsrecht sowie Fachbereichs-Koordinator für Recht an der FH JOANNEUM Gesellschaft mbH tätig. Daneben leitete er von 2001-2006 die „Ludwig Boltzmann-Forschungsstelle für Bildungs- und Wissenschaftsrecht“; davor ua Tätigkeiten als Assistent am Grazer Institut für Handels- und Wertpapierrecht, als Rechtspraktikant beim OLG Graz, als Leiter des Rechtsreferats der Joanneum Research GmbH, beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung, als Geschäftsführer der St:WUK GmbH. Zahlreiche Publikationen und Herausgeberschaften zum Unternehmensrecht sowie zum Hochschul- und Bildungsrecht. Insbesondere verfasst er gemeinsam mit seiner Gattin Wilma Hauser den Kommentar zum Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes (HS-QSG).

            

  Präsentation

                  


gehostet durch Uni Graz