• Uni Graz
  • Resowi
  • Oberlandesgericht
  • BG West
Grazer Juristische Gesellschaft

Vortrag „Neueste Entwicklungen im Umweltprivatrecht“ - 21.5.2014

von Univ.-Prof. i.R. Dr. Ferdinand Kerschner


(Univ.-Prof. i.R. Dr. Ferdinand Kerschner)

(Prof. Löschnigg mit zwei "Pionieren" des Umweltprivatrechts: Prof. Hinteregger, Prof. Kerschner)

Am 21.5.2014 referierte Prof. Kerschner über Entwicklungen, Strukturen und besondere Problembereiche im Umweltprivatrecht. Fragen der gewerblichen Immissionsabwehr bei fehlender Parteistellung im öffentlich-rechtlichen Genehmigungsverfahren, das Nebeneinander von Selbsthilferecht und Beseitigungsanspruch beim Überhang von Pflanzen (Kosten) wurden ebenso behandelt wie etwa die Frage, wann Immissionen ortsüblich werden.

  

Prof. Ferdinand Kerschner, geboren 1953, studierte, promovierte und habilitierte sich an der JKU Linz. Nach einer Gastprofessur in Graz (1990/1991) wurde er zum Universitätsprofessor an der JKU Linz ernannt. Weitere Funktionen und Tätigkeiten: 2008/2009 Senatsvorsitzender der JKU Linz, bis März 2014 Vorstand des Instituts für Zivilrecht und des Instituts für Umweltrecht, Herausgeber der Schriftenreihe RdU sowie Schriftleiter und Redakteur der gleichnamigen Zeitschrift. Seit 1.3.2014 befindet sich Prof. Kerschner im Ruhestand.

  


gehostet durch Uni Graz